Digitale Vorlesung: Premiere an der Leimbachtalschule


Besondere Zeiten erfordern neue Formen von Veranstaltungen

Am Freitag, den 02. Oktober 2020, nahmen die sechsten Klassen der Leimbachtalschule im Rahmen des Fachs Deutsch an einer Lesung des bekannten Kinderbuchautors Andreas Steinhöfel teil. Das Besondere an dieser Lesung war, dass sie ausschließlich online stattfand. Da die Schülerinnen und Schüler aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie nicht nach Berlin reisen konnten, wurde die Lesung live aus dem Literaturhaus in Berlin in die Schule übertragen. Die an der Leimbachtalschule verfügbaren iPads und Fernseher in den Klassenzimmern ermöglichten den beiden Deutschlehrerinnen, Sophie Bittner und Tamara Link, eine einfache Zuschaltung aus den Klassenzimmern. So konnten alle Teilnehmer gespannt die Vorstellung von Andreas Steinhöfels neuem Buch “Rico, Oskar und das Mistverständnis” verfolgen.

Es handelt sich um den fünften Band der berühmten Kinderbuchreihe über die unzertrennlichen Freunde Rico und Oskar, zwischen denen es in diesem Buch ordentlich kracht. Sie müssen ihre Freundesclique mit allen Kräften zusammenhalten, um ihren vom Abriss bedrohten Spielplatz zu retten. Andreas Steinhöfel las verschiedene Schlüsselstellen vor und zeigte einige Illustrationen aus seinem neuen Buch. Unterbrochen wurde die Lesung immer wieder, um sich Zeit für die vielen Fragen zu nehmen, die zuvor von Schülerinnen und Schüler per E-Mail eingereicht wurden. Dabei erfuhren die Zuhörer nicht nur interessante Details zu den Hintergründen und zur Entstehung der Buchreihe, sondern erlangten auch einen Einblick in das Leben als Autor und in die Arbeit eines Schriftstellers. Die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen waren begeistert und traurig zugleich, als die Lesung vorbei war. „Ich fand es total spannend und will jetzt wissen, wie es weitergeht!“ und „Jetzt kaufe ich mir das Buch!“ waren einige der Reaktionen der Kinder im Anschlussgespräch.

Die Veranstaltung war eine Kooperation des Carlsen Verlags mit dem Netzwerk der Jungen Literaturhäuser und knüpfte thematisch an das im vorangegangenen Schuljahr im Deutschunterricht gelesene Buch der Rico-Oskar-Reihe an. Mit viel Glück gewinnt die Leimbachtalschule durch ihre Teilnahme an dieser Veranstaltung nun einen vollständigen Satz der Bücherreihe, sodass das neue Buch zusätzlich in den Unterricht miteingebunden werden kann.

Die sechsten Klassen und die Schule bedanken sich beim Carlsen Verlag und dem Netzwerk Junge Literaturhäuser für die Organisation, der Hopp-Foundation durch die wir mit iPads ausgestattet sind und auch der Gemeinde Dielheim, die die Klassenzimmer digital so ausgestattet haben, dass wir solche neuen und interessante Formate nutzen können.