Lehrkräfte aktualisierten Erst-Helfer-Ausbildung und Erste-Hilfe-Training


Regelmäßig wird das Lehrer- und Verwaltungsteam der Leimbachtalschule für Erste-Hilfe Situationen geschult. Wie seit vielen Jahren war auch diesmal das Rote Kreuz, Ortsverband Dielheim, unser Partner vor Ort.

Elmar Wagner, erfahrener Ausbilder des Ortsverbandes, führte die Gruppe von 16 Personen an einem Samstag in einen 8-stündigen Lehrgang durch ein umfangreiches, zielgruppenorientiert und schulspezifisch ausgerichtetes Programm.

Die Erste-Hilfe-Ausbildung fokussiert sich auf die Vermittlung der lebensrettenden Maßnahmen und einfacher Erste-Hilfe-Maßnahmen sowie grundsätzliche Handlungsstrategien, wobei es aber auch um den richtigen Umgang mit kleinen „Wehwehchen“ und speziellen Situationen in verschiedenen Unterrichtssituationen ging.

Die grundlegende und regelmäßige Ausbildung der Lehrkräfte in Erster Hilfe ist ein wichtiger Schritt, um die Sicherheit in der Schule zu gewährleisten. Damit die Handgriffe im Notfall unter Stress und Zeitdruck auch richtig sitzen, müssen die erlernten Maßnahmen regelmäßig, d. h. alle zwei Jahre, aufgefrischt und geübt werden.

Bei der Schulung wurde das Anlegen verschiedenen Verbänden, die Stabile Seitenlage, sowie  die Herz-Lungen-Wiederbelebung gezeigt und dann auch aktiv geübt. Die Handhabung und das Anwenden eines Defibrators war ein weiterer Bestandteil der Fortbildung.

Der Kurs gab die Möglichkeit, Erste-Hilfe-Maßnahmen speziell bei Notfällen mit Kindern und Erwachsenen zu wiederholen, Unsicherheiten zu beseitigen und sich die neuesten Techniken der Ersten Hilfe anzueignen. Die erworbene Qualifikation ist gleichwertig mit der „Qualifikation Erste-Hilfe-Training“, Kostenträger ist die Unfallkasse Baden-Württemberg.

Unterstützt wurde Elmar Wagner von Birgit Appenzeller, die ihre Erfahrung als ausgebildete Notfallsanitäterin einbringen konnte.

Beide leiten auch die Ausbildung der Schülersanitäter an der Schule. Ein wichtiger Beitrag zu mehr Sicherheit in Notfällen und Einbindung der Schüler in die gemeinsame Verantwortung.