„Nicht ohne mein Handy“ – ein Workshop für Schüler


Die HOPP FOUNDATION for computer literacy & informatics stellte für die Klassenstufe 5 den Jugendmedienexperten Sven Holland für zwei Workshops zur Mediennutzung zur Verfügung. In lockerer Atmosphäre tauschte er sich mit den Schülern zum Thema aus. In reger Diskussion konnten sich alle Schüler mit einbringen.

Bis auf einen, besitzen alle Schüler ein Handy. Zunächst wurde dessen zeitliche Nutzung erfragt: Die Schüler meledeten eine Nutzungsdauer zwischen 4,5 und 7 (!) Stunden am Tag. Das ist überdurchschnittlich viel und zeigt, wie wichtig das Thema ist.

Gemeinsam wurden anschließend mit den Schülern beliebte Apps wie Instagram, Snapchat und Musically durchleuchtet. Die Kinder wurden sensibilisiert, Gefahren der Handynutzung rechtzeitig zu erkennen und Risiken der verwendeten Apps abzuschätzen. Ebenso wurden die Themen Kostenfallen, Daten- und Jugendschutz angesprochen.

Interessant ist die Tatsache, dass der Aussage einer Schülerin „Ich bin froh, dass es an unserer Schule ein Handyverbot gibt“, die meisten Schüler zustimmten. Ihnen ist bewusst, dass nur ohne Handy echte Kommunikation stattfindet und sie in der Schule Gelegenheit haben, miteinander ins Gespräch zu kommen.