Vorlesewettbewerb an der Leimbachtalschule


“Wenn wir lesen, tauchen wir ein in neue Welten.” Diese Erfahrung machten die SchülerInnen der Klassenstufe 6 an der Leimbachtalschule in Dielheim, indem sie sich bereits seit November eifrig auf den Lesewettbewerb vorbereiteten. Dafür suchten sich alle SchülerInnen zunächst ein Buch ihres Interesses aus, das sie zur Vorbereitung auf den Lesewettbewerb lasen.

Der Vorlesewettbewerb wird alljährlich vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels ausgeschrieben. In der ersten Runde des Vorlesewettbewerbs ermittelten die SchülerInnen der beiden Lerngruppen 6.1 und 6.2 unter der Leitung ihrer Deutschlehrerinnen Sophie Bittner und Tamara Link jeweils drei Klassensieger, die sich bereits im Dezember in der zweiten Runde im schulinternen Vorlesewettbewerb der Jury stellten. Als SiegerInnen aus der Vorrunde gingen hervor: Nina Blaser, Maja Reichensperger, Max Goldschmidt, Mika Matyssek, Sophie Seibold und Lilia Epp.

Jeder dieser sechs SiegerInnen hatte in der zweiten Runde des Vorlesewettbewerbs die Aufgabe, vor der gesamten Klassenstufe 6 für drei Minuten aus einem selbst ausgesuchten und bereits bekannten Buch vorzulesen. Dazu gehörte auch, das Buch vorzustellen und die ausgewählte Textstelle in den gesamten Inhalt einzubinden. Danach mussten die SchülerInnen eine Textstelle aus einem ihnen unbekannten Buch vorlesen. Hier zeigte sich, wer nicht nur bekannte, sondern auch fremde Texte sicher und anschaulich vorlesen kann.

Anschließend hatte die Jury (Rektor Patrick Merz, Schulbibliotheksleiterin Gillian Herrmann, Sebastian Leber sowie die Deutschlehrerinnen Sophie Bittner und Tamara Link) die Aufgabe, zusammen mit den SchülerInnen der sechsten Klasse einen Schulsieger zu ermitteln. Dafür wurden die sechs LeserInnen nach den Kategorien Lesetempo, Deutlichkeit und Betonung über modernste Technik mit IPads bewertet.

Keine leichte Entscheidung für die Jury! Die Vorleseleistungen lagen sehr eng beieinander. Alle sechs TeilnehmerInnen meisterten die Aufgabe gut. Punkte wurden vergeben und ausgewertet. Meinungen wurden ausgetauscht und diskutiert. Am Ende konnte als Schulsiegerin Nina Blaser ermittelt werden, die vor allem durch das Vorlesen des Fremdtextes überzeugte. Mika Matyssek erreichte den zweiten Platz. Die Schulsiegerin der Leimbachtalschule in Dielheim darf nun zur Regionalentscheidung fahren, um dort gegen andere Schulsieger anzutreten.

Herzliche Glückwünsche gehen an Nina Blaser und die anderen TeilnehmerInnen, die alle für ihre Leistung einen Buchpreis erhielten. Für die nächste Runde des Vorlesewettbewerbs drücken wir Nina die Daumen!