Vorlesewettbewerb “Börsenverein des Deutschen Buchhandels”


Vorausscheidung an der Leimbachtalschule

„Lesekompetenz ist der Schlüssel zur Welt!“ Das dachten sich auch die Schüler der 6. Klassen an der Leimbachtalschule in Dielheim und bereiteten sich voller Eifer auf den auch in diesem Jahr stattfindenden Vorlesewettbewerb vor. Alljährlich wird dieser Wettbewerb vom Börsenverein des Deutschen Buch- handels ausgeschrieben.

Bei einer klasseninternen Vorrunde ermittelten die SchülerInnen unter der Leitung ihrer Deutschlehrerin Kathrin Klein zunächst die sechs Klassensieger, die sich am 01. Dezember im schulinternen Vorlesewettbewerb der Jury stellten. Als Sieger aus den Vorrunden gingen hervor: Lea Zeller, Sinja Schill, Finja Hell, Egzona Gavrani, Maria Gaus und Leon Klefenz.

Jeder dieser sechs Sieger musste nun für etwa 4 Minuten aus einem selbst ausgesuchten und bekannten Buch vorlesen. Dazu gehörte auch, das Buch vorzustellen und die Textstelle in den gesamten Inhalt einzubinden. Das Lesetempo, die Deutlichkeit und natürlich auch die Gestaltung und Betonung sollten bewertet werden.

Der ersten Vorleserunde folgte dann noch eine weitere, in der die Schüler einen ihnen unbekannten Text aus dem Kinderbuch „Wilbur und Charlotte“ von E.B. White jeweils 3 Minuten lang vorlesen mussten. Hier zeigte sich, wer nicht nur bekannte, sondern auch gänzlich unbekannte Texte sicher und anschaulich vortragen kann.

Anschließend hatte die Jury (Rektor Patrick Merz, Schulbibliotheksleiterin Gillian Herrmann, Klassenlehrerin Kathrin Klein sowie die Gewinnerin des Vorjahres Melisa Wagensommer) die Aufgabe, zusammen mit den Schülern der Klassen 5 und 6 einen Schulsieger zu ermitteln.

Keine leichte Entscheidung für die Jury! Die Vorleseleistungen lagen sehr eng beieinander. Alle sechs Teilnehmer meisterten die Aufgaben gut. Punkte wurden vergeben und gezählt. Meinungen wurden ausgetauscht und diskutiert. Am Ende konnte als Schulsiegerin Maria Gaus ermittelt werden, die vor allem durch das Vorlesen des Fremdtextes überzeugte. Sie darf nun im Februar zur Regional-entscheidung fahren, um dort gegen andere Schulsieger anzutreten.

Herzliche Glückwünsche gehen an Maria und die anderen Teilnehmer, die alle für ihren Mut und ihre Leistung einen Buchpreis erhielten. Für die nächste Runde des Vorlesewettbewerbs drücken wir Maria die Daumen.